St. Andreas - Wonfurt

Zu den Sehenswürdigkeiten in Wonfurt zählt die von 1817 bis 1820 im klassizistischen Stil erbaute St. Andreas-Kirche neben dem Schloss.

Nähert man sich der Ortsmitte von Haßfurt kommend, dominiert sie das Ortsbild. Wonfurt war über die Jahrhunderte hinweg immer eine Filiale der Pfarrei Haßfurt, bis 1950 in Wonfurt ein Pfarrhaus errichtet wurde.

Pfarrhaus in Wonfurt

Erster Pfarrer im neu erbauten Pfarrhaus (1950) war Dr. Josef Steinmüller. Nach dem Pfarrhausneubau wurde die Filiale Wonfurt von der Pfarrei Haßfurt getrennt und der Pfarrei Steinsfeld zugewiesen.

Die Filiale Dampfach, bis dato der Pfarrei Donnersorf zugehörig, wurde ab Oktober 1979 dem Pfarrer von Wonfurt zugeteilt. Die Filiale wurde mit Wirkung vom 29. Juni 1990 von Bischof Paul Werner Scheele zur selbständigen Pfarrei erhoben.

Errichtung der Pfarrei St. Andreas in Wonfurt

Der Ort Wonfurt entwickelte sich mit den Jahren immer mehr zum Mittelpunkt der beiden Kirchengemeinden Steinsfeld und Wonfurt. Auf dieser Entwicklung hin hat das Pfarramt Steinsfeld den Antrag gestellt, die Filiale Wonfurt zur Pfarrei zu erheben.

Die örtlichen Gremien und Herr Pfarrer Eberhard Pfarr haben der Pfarreierrichtung zugestimmt. So hat Bischof Paul-Werner Scheele beschlossen, die Filialgemeinde Wonfurt aus dem Verband der Pfarrei Steinsfeld zu lösen und mit Wirkung zum 29. Juni 1990 - dem Fest von Peter und Paul - die katholische Pfarrei St. Andreas in Wonfurt zu erheben.

Pfarreiengemeinschaft Theres-Gädheim-Wonfurt

Die Pfarrei ist seit 2002 der Pfarreiengemeinschaft Theres-Gädheim-Wonfurt angegliedert.

Advanced search »

Die Wahlergebnisse

...finden Sie unter Opens internal link in current windowLeben in ... / Kirchen im Kirchplatz bzw. Infobrief

Share