Bekanntmachung der Feldgeschworenen in den Gemeindebereichen

Wir weisen darauf hin, dass nach Art. 3 des Abmarkungsgesetzes die gesetzten Grenzsteine von den beteiligten Grundstückseigentümern / Bewirtschaftern stets Instand gehalten werden müssen. Die Eigentümer der Grundstücke sind verpflichtet, den Abgang oder die Beschädigung von Grenzsteinen binnen acht Tagen der Gemeinde oder dem Obmann der Feldgeschworenen anzuzeigen.

Bei der Bearbeitung der Grundstücke ( Pflügen ) sind die Grenzsteine sorgfältig zu schonen. Wer die Bestimmung missachtet, kann nach Art. 28 des Abmarkungsgesetzes mit einer Geldbuße[nbsp] bestraft werden.

Daneben ist es gem. Art. 65 des Bayerischen Straßen- und Wegegesetzes verboten, Ackergeräte so anzuwenden, dass dadurch die Fahrbahndecke, die Randstreifen, die Böschungen oder die Gräben einer Straße nicht beschädigt werden. Die Feldgeschworenen müssen leider immer öfter feststellen, dass dieses sog. „Überackern“ der Grenzlinien vorkommt.

Wenn die Feldgeschworenen bei ihren jährlichen Flurgängen Abmarkungen vornehmen, d. h. Grenzsteine setzen, räumen oder suchen, müssen sie hierfür nach der Gebührenordnung für die Feldgeschworenen des Landkreises Hassberge entlohnt werden. Die Grundstückseigentümer / Bewirtschafter sind verpflichtet, diese Kosten der Gemeinde zu ersetzen. Es werden wie bisher alle Kosten, die der Gemeinde entstehen, den Grundstückseigentümern / Bewirtschaftern in Rechnung gestellt.

Wir bitten alle Landwirte und Grundstückseigentümer die vorgenannten Bestimmungen unbedingt zu beachten und das Eigentum anderer nicht zu gefährden oder in Anspruch zu nehmen.

Advanced search »

Bürgerserviceportal

(Bitte anklicken, um auf das Bürgerserviceportal zu gelangen.)

Opens internal link in current windowElektronische Kommunikation - Zugangseröffnung

ORTSPLAN

Standesamt

Das Standesamt, zuständig für die Beurkundung von Geburten, Todesfällen und Hochzeiten, befindet sich bei der Stadt Haßfurt.

Passwesen - Urlaubszeit

Prüfen Sie bitte rechtzeitig vor Reiseantritt, ob Ihr(e) Ausweis(e) noch gültig sind. Beantragen Sie Ihren Ausweis rechtzeitig und berücksichtigen Sie dabei, dass der neue Reisepass oder Personalausweis ca. zwei bis drei Wochen  nach  der Beantragung zur Abholung bereitliegt. 

Share