Das Glück der Franken - Eine gesegnete Region

(Quelle: Main-Post "Glücklich Leben in Mainfranken" - Januar 2013)

Freundlich, fröhlich, Franke - titelte die Main-Post mit dieser Schlagzeile treffend die Einschätzung der hiesigen Bevölkerung. Dies wurde auch mit dem Glückatlas der Deutschen Post bestätigt. Diese Studie fand nämlich heraus: Die Franken sind glücklich - ziemlich glücklich - um genau zu sein.

Die Erhebung basiert unter anderem auf den Daten des Sozioökonomischen Panels, das seit 1984 jedes Jahr 12.000 Haushalte in Deutschland befragt. Die interviewten Personen werden hierbei nicht nur zu objektiven Merkmalen wie beispielsweise ihrem Einkommen, sondern auch zu ihrer Lebenszufriedenheit befragt. Zudem wurde eine Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach und eine Befragung von TNS Emnid ausgewertet.

Franken auf Platz 4 - Deutschlands. Damit einer der glücklichsten Regionen der Bundesrepublik

Das Ergebnis dürfte einen echten Franken wohl kaum überraschen. Von insgesamt 19 Regionen Deutschlands ist Franken auf Platz vier gelandet und gehört mit einem Gesamtwert von 7,11 zu den glücklichsten Regionen der Bundesrepublik. Die allgemeine Lebenszufriedenheit liegt mit einem Wert von 7,10 ebenfalls über dem Wert der Bundesrepublik mit 7,00.

Das Glücksrezept der Franken...

...ist dabei ebenso simpel wie bodenständig: ein intaktes Familienleben und eine gute Gesundheit. In diesen beiden Bereichen liegen die Franken mit Werten von 7,7, sowie 6,3 über dem jeweiligen deutschen Durchschnittswert.

Aber es gibt natürlich noch weitere Dinge, die Franken richtig glücklich machen. Denn das Glück der Menschen hat sowohl gesellschaftliche als auch individuelle Ursachen, so Professor Bernd Raffelhüschen von der Universität Freiburg, der an der Studie mitarbeitete.
Ein Grund ist beispielsweise der Job. Die Beschäftigungssituation ist einer der wesentlichen Glücksgaranten in der Region. Die Arbeitslosenquote liegt hier deutlich unter dem deutschen Durchschnittswert. Zudem trägt auch die Art der Arbeit zur Zufriedenheit der Franken bei. Die Anzahl derer, die in schwierigen Verhältnissen beschäftigt sind, ist laut der Daten des Glücksatlas gering. Das Lohnniveau in Franken hingegen liegt über dem Bundesdurchschnitt.

Das subjektive Sicherheitsempfinden - Mehr als 95 Prozent

Obgleich die Beschäftigungssituation eine gute Ausgangslage ist, um in der Region ein glückliches Leben zu führen. so liegt in diesen Aspekten nicht die einzige Ursache für das Glück der Franken. Ein weiterer Faktor, der zum Glücklichsein beiträgt, ist laut Glücksatlas das subjektive Sicherheitsempfinden. Und sicher fühlen sich in Franken mehr als 95 Prozent der Befragten. Angesichts von 3.803 Straftaten pro 100.000 Einwohner ist dies nicht verwunderlich. Der Bundesdurchschnitt liegt auch hier deutlich höher bei 5.583 Straftaten pro 100.000 Einwohner.

Wie es scheint, wollen sie dieses Glück nicht für sich behalten.

Ein guter Job, eine glückliche Familie und wenig Kriminalität, die Franken haben dieser Untersuchung zufolge viele Gründe, glücklich zu sein. Wie es scheint, wollen sie dieses Glück nicht nur für sich behalten. Daher ist es kein Wunder, dass sie mit einem Anteil von 4,4 Promille des Nettoeinkommens mehr spenden als die Bewohner der meisten anderen Regionen in Deutschland.

Betrachtet man sich all diese Faktoren, wird eines deutlich:
Franken scheint eine sehr (er)lebenswerte Region in Deutschland zu sein. Und genau das wissen die Menschen zu schätzen. In der aktuellen Bayernstudie geben 96 Prozent der Unterfranken an, dass sie gerne dort leben. Haben sie sich einmal ein Nest gebaut, zieht es sie so schnell nicht mehr weg. Durchschnittlich 35 Jahre leben die Unterfranken schon an ihrem derzeitigen Wohnort.

Bayernstudie des Bayerischen Rundfunks

Das Ergebnis für Unterfranken:
57 Prozent der dort lebenden Menschen begeistern vor allem Landschaft und Natur. Infrastuktur und Wirtschaft schätzt mehr als ein Viertel der Unterfranken. Und natürlich sind auch Essen und Trinken, die fränkische Mentalität und Lebensart, sowie die hiesige Lebensqualität den Menschen besonders wichtig.

Kurzum:

Franken ist ein Fleckchen, an dem es sich gut und glücklich leben lässt. Das zeigen die Ergebnisse dieser beiden Untersuchungen. Oder wie es auf fränkisch heißen würde: "Kammer scho lass`."

##content
Share