Kontakt: Sekretariat / Vermittlung



09521 9234 - 0
Öffnungszeiten:
Montag08:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Dienstag08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstagganztägig geschlossen
Freitag07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Email vg@vg.theres.de



Anschrift:


Rathausstraße 3
97531 Theres



Verweise


Allianz
Bürgerserviceportal
Mitteilungsblatt
Datenschutz

News

Verhalten bei Stromausfall

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

das Thema Blackout ist aktuell in aller Munde. Keiner kann sicher vorhersagen, ob überhaupt und wenn ja wann es zu einem längeren Stromausfall kommen kann.

 

Stromausfälle passieren in Deutschland nur sehr selten.

Nur den Wenigsten sind die Ausmaße eines tagelangen Stromausfalls bewusst. Es bedeutet nicht nur kein Licht, Warmwasser, Telefon oder Internet. Auch Supermärkte, Tankstellen und Geldautomaten funktionieren nur mit Strom.

Es gibt also genügend Gründe, sich auf einen Stromausfall vorzubereiten.

Nachfolgend einige Tipps, wie sie sich selbst auf einen Stromausfall vorbereiten können.

 

  • Sie sollten immer einen Vorrat an Kerzen und Taschenlampen, sowie Batterien und Feuerzeuge vorhalten. Solarbetriebene Batterieladegeräte oder Powerbanks können bei Stromausfall eine Hilfe sein.
  • Falls Sie einen Kamin oder Ofen haben, sollten Sie sich einen entsprechenden Vorrat an Holz, Kohle oder Briketts zulegen. Warme Kleidung ist hilfreich.
  • Halten Sie genügend Essen und Trinken vor, um sich für eine Zeit selbst zu ernähren. Bedenken Sie für die Zubereitung, dass der Elektroherd nicht funktioniert, evtl. ist ein Garten- oder Tischgrill (nicht im Haus benutzen) oder ein Campingkocher hilfreich.
  • Halten Sie wichtige Medikamente, insbesondere solche, die Sie regelmäßig einnehmen müssen, in ausreichender Menge vor. Wichtige öffentliche Infrastruktur wie Krankenhäuser werden zwar durch Notstromeinspeisung versorgt, sind aber wahrscheinlich stark überlastet.
  • Denken Sie an ausreichend Hygieneartikel.
  • Halten Sie unbedingt ein batteriebetriebenes analoges Radio vor. Über Rundfunk erhalten Sie auch bei Stromausfall noch Informationen. Falls Sie kein batteriebetriebenes Radio besitzen, können Sie sich z.B. über ein Autoradio informieren.